Emmi's Giesing


Jeder Münchner oder Tourist, der München besucht, der sich vegan / vegetarisch ernährt, kennt und hat wohl Emmi's Kitchen mindestens einmal besucht. So sind wir auch mal bei Emmi's irgendwann am Anfang dieses Jahres das erste mal zu Besuch gewesen. Emmi's Giesing wurde für uns, vor allem im Sommer, oft zum Ziel. Ob als Tagesabschluss oder zum Mittagessen, immer eine gute und leckere, oft zu satt werdende Angelegenheit. Am Wochenende bekommt man hier selten ohne Reservierung einen Platz. Möchte man nur schnell einen Burger auf dem Nachhauseweg am Abend oder ein schnelles "Brunchen", schaffen es die lieben Menschen, die dort Arbeiten, immer, einem entgegenzukommen, wo möglich.

Natürlich kann man nicht behaupten, Emmi's sei der Laden, in dem man sich diätisch ernähren kann. Es gibt aber Alternativen (die Bowls), die man als zumindest leichter bezeichnen kann, sowie Möglichkeiten, wenn man nett fragt, z.B. seinen Burger ohne Bun in Salatblättern eingewickelt zu bekommen, oder einfach einen gemischten Salat zu bestellen. Die bessere und für alle anderen zuvorkommendere Alternative, seien wir mal ehrlich, wäre, dass man sich ein Laden sucht, der darauf ausgerichtet ist.

Glutenfreie Alternativen, die zwar für Allergiker nicht geeignet sind - wie von Emmi's selber betont -, aber für diejenigen, die auf Gluten verzichten wollen und oder müssen, gibt es auch.

Als relativ Neuvegane (3 bzw. 2 1/5 Jahre), für diejenigen die es seit 20 Jahren sind, und doch recht alt für diejenigen, die letztes Jahr zum Beispiel angefangen haben, sind wir - eigentlich ist Mann (der länger gebraucht hat dahin zu kommen und der gerne Burger isst) - noch recht frisch an den Fleischgeschmack "gewöhnt". Und für uns sind die Burger-Alternativen die Besten der Stadt. Mann sagt weiterhin, man soll sich nicht immer von den Beyond-artigen Alternativen (die natürlich am ähnlichsten zu Fleisch sind, und für viele die Fleisch essen die "sichere" Alternative sind) verblenden lassen und gerne mal den Pulled Jackfruit Burger oder den Crispy Jalapeno Cheese ausprobieren, die locker mit Beyond mithalten können.

Spinatspätzle

Die Atmosphäre und Einrichtung ist in Emmi's Giesing ungezwungen gemütlich und luftig skandinavisch, wie neulich auch in der SZ erwähnt. Als studentisch würden wir es dort aber wirklich nicht bezeichnen, und das Personal ist uns gegenüber immer sehr zuvorkommend gewesen.

Dass die Gerichte sich nach Jahreszeit (die Salatmischungen in den Bowls schwanken oft nach Saison, was für uns keine negativ zu empfindende Sache ist) und manchmal auch nach Tageslaune ändern weil der/die Koch/Köchin auch nur ein Mensch ist, und die eine Sache (Linsencreme) mal zu salzig ist, oder dass zu viel Zitronensaft benutzt wurde, kann eben mal wie anderswo auch passieren. Der Unterschied ist hier, dass man ausgiebig darüber reden und lachen kann. Verbesserungswünsche sind immer willkommen und ausdrücklich gewünscht. Insgesamt ist die Qualität des Essen, unser Meinung nach, recht konstant lecker.

Emmi's ist nicht unbedingt der Laden für große Neuerungen – neulich wurde die Speisekarte aufgefrischt, ein Pumkin Bowl, das Kaaspressknödel – erinnert stark ans Knödelgeröstl (das in den Winterschlaf ging, was den Mann unendlich traurig machte) – und der Bavarian Chutney Burger kamen aufs Menü. Wir sehen das nicht negativ, die Specials (Mittags-, Desert- und Wochendspecials) bringen oft frische Luft rein und bei den übrigen Gerichten kann man sicher sein, dass Schwankungen nicht ausgeschlossen sind aber zumindest vermindert werden.

Eine Sache ist wirklich unerhört und doch sehr zu bemängeln: nach mehrmaligen Versuchen, unsere Geschmacksknospen mit dem Tiramisù bekannt zu machen, weil es immer so schnell vor unseren Nasen geflutscht ausverkauft wurde, auch in dem Fall einer Reservierung(!!!), gab es die süße Sache wirklich lange nicht mehr und wir träumen immer noch davon, ohne sie jemals kennengelernt zu haben. Eine Frechheit! *fußstapf*rotwerd*Tränen*

Nur mal so zur Info, gut bis wirklich sehr gut können wir, Frau und Mann, auch kochen und backen, was man wohl inzwischen, fast zwei Jahre in der Pandemie, über mindestens 60-70% der Münchner behaupten kann. Wählerischer Esser ist Frau, Mann eher weniger solange sein Burger mit Pommes schmecken.

Wir sind in keiner anderen Art und Weise mit Emmi's Kitchen verbunden als über ein Dienstleister-Verbraucher-Verhältnis. Die Meinungen sind 100% unsere und wurden nicht mal durch einen Kaffee (der Espresso apropos ist unter den besseren in München) gefärbt. Gegessen wurde oft zu zweit oder zu mehrt (Vegane, Vegetarier und Omnivore waren dabei) und jedem hat es geschmeckt.