So, IKEA hat beschlossen den Aufpasser zu spielen

Wir lieben IKEA und wir sind oft bei IKEA, vielleicht öfter als nötig, aber manchmal ist es eben einfach entspannend zu schlendern, Ideen zu sammeln und vielleicht sogar neue Einfälle zu bekommen. Die letzten Wochen waren wir auch deswegen dort, weil sie eine Klimaanlage haben. Bei über 30° waren ein paar Stunden IKEA, wo wir in Ruhe eine Kleinigkeit essen und der Hitze entkommen konnten, fast die beste Idee überhaupt, denn die Einkaufszentren waren überfüllt und ihre Klimaanlagen überlastet.

Allerdings hat IKEA (Eching) beschlossen den Aufpasser zu spielen, und bietet seit ein oder zwei Wochen in seinen Restaurants nur noch Getränke mit weniger Zucker an (weniger, dass ich nicht lache, mich würde auch interessieren, was weniger heißt). Denn ja – da haben sie recht, keine große Diskussion – zu viel Zucker ist schlecht für die Gesundheit (und die Figur...). Dumm, dass sie in ihrer Rage im Kampf gegen den Zucker völlig vergessen haben die zuckerfreie Cola (oder meinetwegen irgendein anderes zuckerfreies Getränk außer Wasser) für z.B. Diabetiker anzubieten.




Wir haben die letzten Male, die wir dort waren nachgefragt – die Mitarbeiter hätten auch gerne die zuckerfreie Cola wieder – und uns jedes Mal beschwert. 
Liebe IKEA, bei all den doofen Sachen, die du sonst gemacht hast – und das lassen wir jetzt so stehen – ist das die doofste überhaupt!

Als Mensch, der aus unterschiedlichsten Gründen sehr wenig bis nie Zucker verwendet, hast du mir die Wahl zwischen drei Getränken gelassen:
  • Wasser mit Kohlensäure – trinke ich aus gesundheitlichen Gründen nicht
  • Kaffee mit oder ohne Milch – ist am Abend, wo man (wieder aus offensichtlichen Gründen) oft zu dir kommt, ungünstig
  • oder, wenn ich mal Glück habe und es da ist, eine Flasche überteuertes stilles Wasser
Das, oder im Notfall münchner Leitungswasser (das ich liebe, aber eben nicht aus deinen dreckigen Toiletten!).

So, ich bedanke mich tausendmal, ironischerweise, für deine Doofheit, eigentlich nein, es ist nicht Doofheit sondern Dummheit.
Achja, wenn du so besessen bist, und dich unsere Gesundheit so sehr kümmert, wäre es nicht eine bessere Idee bei den Zigarettenautomaten anzufangen?